Wohnungsangaben

Haus und Umgebung

  • DSCF1291
  • DSCF1297
  • DSCF1280
  • DSCF1300
  • DSCF1285
  • DSCF1289
  • DSCF1284
  • DSCF1296
  • wohnung
  • wohnung 2
  • DSCF1286
  • Köln

Haus und Umgebung

einer begehrten Wohnlage

Der Häuserblock ist bedeutend für die Geschichte der Menschen in Sülz und Köln, da er den Ausbauprozeß dieses Stadtteils zu einem reinen, im Stil der zwanziger Jahre gehaltenen Wohngebiet dokumentiert.

Errichtet: 1927
Architekten: Clemens Klotz und Joseph Vieth

Der Miethäuserblock enthält vor Allem an der Zülpicher Str. eine ganze Reihe von Ladenlokalen. Es handelt sich um eine großräumige, siedlungsähnliche Anlage mit einem riesigen Innenhof. Die Fassadenfronten dieses Häuserblocks variieren von Straße zu Straße, tragen jedoch insgesamt eine ganze Reihe Merkmale, die die ganze Anlage als eine Einheit erscheinen lassen.
Mit Ausnahme der beiden risalitartigen, kubischen Eckbauten zum Sülzgürtel, die ein zusätzliches “Attikageschoß” mit kleineren Fenstern aufweisen.
Das Traufgesims des ganzen Baukomplexes springt breit vor und vermindert dadurch noch mehr die optische Bedeutung des Dachs.

Die stilistische Einheit der Architektur erstreckt sich auch auf die Rückfassadenfront, die ohne Rücksicht auf unterschiedlich gestaltete Straßenfronten einheitlich verputzt und durch weiße Sprossenfenster und Balkone (mit hohen Brüstungen) durchbrochen ist. Auch im Inneren der Häuser ist die ästhetische Einheit der Architektur zu finden und lässt die Formwelt der späten zwanziger Jahre erleben.
Das bis dahin weitgehend noch nicht erschlossene Gelände erlebte erst in der zweiten Hälfte der zwanziger Jahre eine rasche Umwandlung. Dank der Bemühungen privater Bauherren und vor allem vieler Baugenossenschaften entstand nördlich von dem neu angelegten Beethovenpark (1926) eine Reihe von Wohnbereichen für alle Bevölkerungsschichten.

Städtebaulich prägt der Häuserblock nicht nur einen ganzen Abschnitt zweier Kölner Hautverbindungs-straßen (Sülzgürtel und Zülpicher Str. und vor allem deren Kreuzung), sondern stellt einen Übergang von der Bebauung einer verkehrsintensiven Allee (Gürtel) hin zum ruhigen Wohngebiet (Raumerstr.). Diese Anlage steht in Korrespondenz mit ähnlichen Siedlungskomplexen der zwanziger Jahre in Sülz, allerdings ragt sie durch ihre Komplexität bzw.Vielseitigkeit der Funktionalität und ihre Abgeschlossenheit hervor. Daher ist die o.g. Anlage sowohl im Ganzen wegen der

Das Denkmal ist seit dem 10. Mai 1983 geschützt.

Fragen sie Evelina Kuznetsova

Frau Kuznetsova antwortet gerne auf Ihre Fragen.

  • Telefon : +49 (0) 211 39024621
  • Fax : +49 (0) 211 39024623
  • Email : info@schwarzmann-realestate.de

Kontakt

Loading...
 
Liegenschaftskarte